Am Sonntag, den 22. September 2013 wählen wir den 18. Deutschen Bundestag. Wie üblich vor solchen Wahlen versuchen Interessensgruppen “ihr Thema” unterzubringen. Heute der letzte Beitrag zu dem Thema:

“Non-Profit-Kampagnen zur Bundestagswahl 2013″
.ausgestrahlt : “Besorg die Unterschriften!

ausgestrahlt
Quelle: .ausgestrahlt

Hier kommt kurz vor der Bundestagswahl am Sonntag noch eine “Last-Minute-Aktion” von .ausgestrahlt. Wer also morgen, am Samstag, nochmal in der Fußgängerzone die Info-Stände der Grünen und der SPD besuchen möchte und ein Gesprächsthema braucht – für den kommt die Aktion gerade richtig. Ladet Euch ganz einfach hier die Formulare für die Kandidatinnen und Kandidaten der Grünen und der SPD runter und legt sie ihnen zur Unterschrift vor. Damit sollen sie bestätigen, “dass sie sich bei einer Regierungsbeteiligung dafür einsetzen werden, dass die atompolitischen Ankündigungen aus ihren Wahlprogrammen in die Koalitionsvereinbarung aufgenommen werden”.
.ausgestahlt will die gesammelten Formulare nutzen, falls es zu Koalitionsverhandlungen kommen sollte.

Am Sonntag, den 22. September 2013 wählen wir den 18. Deutschen Bundestag. Wie üblich vor solchen Wahlen versuchen Interessensgruppen “ihr Thema” unterzubringen. Heute in der Serie zu dem Thema:

“Non-Profit-Kampagnen zur Bundestagswahl 2013″
LobbyControl: Meine Stimme gegen Lobbyismus – Für Demokratie

Was passt besser zu einer Wahl als Themen, die die zu wählenden Abgeordneten direkt betreffen? So hat LobbyControl jetzt noch schnell eine Wahlkampagne unter dem Slogan “Meine Stimme gegen Lobbyismus – Für Demokratie” gestartet. LobbyControl als kleine NGO kann so eine Kampagne nicht alleine bewältigen und setzt auf freiwillge ” Unterstützerinnen und Unterstützer.

Stimmzettel_LC

Quelle: LobbyControl

Die Idee: Jetzt, im Vorfeld zur Wahl, Unterschriften und Botschaften an die nächste Bundesregierung sammeln und mit den Kanditatinnen und Kandidaten vor Ort sprechen. Die Unterschriften und Botschaften werden von LobbyControl während der Koalitionsverhandlungen öffentlichkeitswirksam an die Verhandlungsleiterinnen und -leiter übergeben.

Endlich etwas, was wirklich passt. Wir freuen uns schon auf den kommenden Samstag in der Fußgängerzone.

Am Sonntag, den 22. September 2013 wählen wir den 18. Deutschen Bundestag. Wie üblich vor solchen Wahlen versuchen Interessensgruppen “ihr Thema” unterzubringen. Heute in der Serie zu dem Thema:

“Non-Profit-Kampagnen zur Bundestagswahl 2013″
ONE: Ich schaue hin

Mit ihrer Kampagne zur Bundestagswahl 2013 will die Lobby- und Kampagnenorganisation ONE erreichen, dass “die nächste Bundesregierung Deutschlands Zusagen im Kampf gegen Extreme Armut gerecht wird”.

one_vor_reichstag
Copyright: (c) ONE

Mit einer Vielzahl von Aktionen, wie hier am Reichstag, will ONE den Wahlkampf begleiten und ein Augenmerk auf das politische Geschehen lenken.

Begleitet werden die Aktionen mit dem ONE-Kandidatencheck.
Hier macht ONE öffentlich, wer den “Artikel ONE” unterzeichnet hat und sich damit für mehr Entwicklung einsetzt. Durch Eingabe der Postleitzahl können Wähler prüfen, ob “ihr” Kandidat ebenfalls unterzeichnet hat, oder nicht. Meine Kandidatinnen und Kandidaten Tobias Debuch – FDP, Hiltrud Lotze – SPD, Eckhard Pols – CDU, Julia Verlinden – Bündnis 90 Die Grünen und Johanna Regina Voß – Die Linke sind noch alle Wegseher (Stand 22.8.2013).

Außerdem können Interessierte eine Petition unterzeichnen, die Botschaft über ihre Netzwerke verbreiten und sich als Volunteer eintragen.

ONE ist eine Lobby- und Kampagnenorganisation zur Bekämpfung von extremer Armut und vermeidbaren Krankheiten insbesondere in Afrika. nach eigenen Angaben. Zum Vorstand von ONE gehört auch der U2-Sänger Bono.

Kampagnenfilm – mit der Stimme von ONE-Unterstützerin Anna Loos

Der Kampaiger geht jetzt E-Mails an die KandidatInnen schreiben.

Am Sonntag, den 22. September 2013 wählen wir den 18. Deutschen Bundestag. Wie üblich vor solchen Wahlen versuchen Interessensgruppen “ihr Thema” unterzubringen. Heute in der Serie zu dem Thema:

“Non-Profit-Kampagnen zur Bundestagswahl 2013″

Wahlprüfsteine

Die Bundestagswahl geht an keinem Lobbyverband vorbei. Während einige Verbände Kampagnen zur Bundestagswahl kreieren, beschränken sich andere auf die Veröffentlichung von “Wahlprüfsteinen”. Wahlprüfsteine, das sind meist Forderungskataloge mit den wichtigsten Anliegen. Anknüpfend wird bei Vertretern und Vertreterinnen der Parteien nachgefragt inwieweit die jeweilige Partei den Forderungen nachkommen wollen. Manchmal wird auch einfach mal in das Parteiprogramm geschaut.

Die Google-Suche nach dem Stichwort “Wahlprüfsteine 2013″ lieferte eben 10.700 Ergebnisse. Darunter sind natürlich zahllose Interessensverbände des Handels und der Industrie

Programmcheck-Teaser_01

Unter dem Titel “Wahl Spezial Bundestagswahl 2013 – Parteien im Vergleich” hat der WWF seine wichtigsten Punkte herausgestellt. Zum Programmcheck gehört auch in acht-seitiges “Wahl Spezial”. Darin findet man Interviews mit Vertretern der Parteien und ein grafische Darstellung Übereinstimmung mit den Forderungen des WWF.

Das hier “Wahl Spezial” steht hier  zum Download bereit.

Ähnlich sieht es beim BUND aus. In ihrem “KandidatInnencheck” führen die Naturschützer zehn Kernforderungen auf. Nutzer können sich ihre Wahlkreiskandidaten und -Kandidatinnen mit ihren Positionen anzeigen lassen – hier das Beispiel für Lüneburg – und sich ein Textfenster öffnen um direkt zu reagieren.

BUND_check_Lü

Beide Beispiele sind als “Wahlprüfsteine” umfangreicher als manches was man sonst so unter dem Begriff “Kampagne” findet.

Heute mal in eigener Sache: Zwei Kampagnen-Workshops.

Gerade wurde die Twitter-Kampagne #Aufschrei mit dem Grimme-Online-Award geehrt. Ob es sich um ein Zufallsprodukt oder um eine geplante Kampagne handelt sei dahin gestellt. Es zeigt aber, dass die richtige Aktion im richtigen Moment auch mit einfachen Mitteln viel erreichen kann. Das gilt mit und ohne Internet.
Im Workshop Die Kunst der Kampagne zeigen wir Ihnen, wie Sie von der Idee zur Strategie kommen und daraus einen konkreten Kampagnen-Plan entwickeln. Im Zweiten Workshop Kampagnen- und Projektorganisation geht es um die zielgerichtete Umsetzung nach den Maßstäben des Projektmanagements.

Mit diesem Angebot zweier Workshops möchten wir einen Beitrag zur weiteren Professionalisierung im zivilgesellschaftlichen Bereich leisten.

Strategie-Workshop:
Die Kunst der Kampagne, 16.-17. September 2013, Hamburg

Management-Workshop:
Kampagnen- und Projektorganisation, 18.-19. September 2013, Hamburg

Die Ausschreibung findet ihr rechts oben.